vergrößernresetverkleinern

RSS-Feed

Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

In der kommenden Woche erwartet die Spieler der Pro Golf Tour ein absolutes Highlight des Turnier-Sommers 2017...

Vom 17. bis 19. Juli steht die Zell am See – Kaprun Open 2017 presented by SalzburgerLand auf dem Programm. Erstmals gastiert die Tour im GC Zell am See – Kaprun am Fuße des majestätischen Kitzsteinhorns. Das Feld ist ausgebucht, alle aktuellen Spitzenspieler sind am Start, und natürlich auch die österreichischen Top-Akteure der Pro Golf Tour. „Wir freuen uns riesig auf dieses Event“, so Club-Chefin Verena Kuhlank, „es ist die mit Abstand größte Golfveranstaltung und das hochkarätigste Turnier der letzten Jahre in ganz West-Österreich!“

 

Zwar ist die malerisch von Kitzsteinhorn, Schmittenhöhe und dem Zeller See eingerahmte Anlage seit vielen Jahren auch Gastgeber der offiziellen Ski- und Golf-Weltmeisterschaft, doch ein hochkarätiges Ranglistenturnier einer professionellen Tour findet erstmals auf dem gepflegten Parcours in Zell am See statt. Die Spieler messen sich drei Tage lang mit dem Platz „Kitzsteinhorn“, ein 6030 Meter langer Championship-Parcours, der normalerweise als Par 73 ausgewiesen ist. Der Platzrekord datiert aus dem Jahr 2015 und wurde im Rahmen der Ski- & Golf-WM mit 63 Schlägen, zehn unter Par, von dem ehemaligen European-Tour-Spieler Thomas Gögele (Deutschland) aufgestellt. Die Pro Golf Tour aber legt in der Turnierwoche einen Standard von 71 Schlägen als Par zugrunde; zwei Löcher, die üblicherweise als Par 5 gespielt  werden, gilt es mit vier Schlägen zu bewältigen. Was sicherstellt, dass die Akteure ihr bestes Golf zeigen müssen, um Birdies zu erzielen und am Ende unter Par zu bleiben. 150 Spieler haben gemeldet, ein volles Feld damit und garantiert spannender Golfsport an allen Tagen. „Wir fiebern dem Turnier seit Wochen entgegen und hoffen, dass sich die Spieler und Zuschauer bei uns wohlfühlen“, so Verena Kuhlank.

Wohlfühlen und gute Leistungen zeigen, das ist beim 15. Turnier der Pro Golf Tour Saison 2017 angesagt. Mit dem Deutschen Nicolai von Dellingshausen, Ben Parker aus England und dem Portugiesen Pedro Figueiredo haben die Top 3 der aktuellen Pro Golf Tour Order of Merit gemeldet. Von den 20 besten Spielern der Rangliste lässt sich kaum ein Akteur das Turnier entgehen. Die Riege der Österreicher führen Clemens Prader, Leonhard Astl und Berni Reiter an, die natürlich auf einen Heimsieg hoffen.

In der gesamten Region sorgt die Veranstaltung bereits im Vorfeld für viel Aufsehen, und zahlreiche Zuschauer auch aus benachbarten Clubs haben sich angekündigt. Das Land Salzburg unterstützt das Turnier intensiv in seiner PR-Arbeit und als Presenting Sponsor. Verena Kuhlank: „Wir wollen in dieser Woche zeigen, dass unsere Region eine ganz hervorragende Golfdestination ist und zum Beispiel auch perfekt geeignet für einen herrlichen Golfurlaub.“ Denn nicht nur zahlreiche Skigebiete wie Saalbach-Hinterglemm, Leogang, das Kitzsteinhorn, die Schmittenhöhe oder die Skischaukel Maria Alm-Dienten-Mühlbach sind von Zell am See aus in wenigen Minuten zu erreichen und machen das Gebiet zu einer der schönsten Wintersport-Regionen Österreichs: Inzwischen hat sich Zell am See auch in Sachen Sommerurlaub ganz weit vorne positioniert, und das gerade auch im Golfbereich. Ein halbes Dutzend hochkarätiger Golfanlagen sind in der näheren Umgebung zu finden und ebenfalls schnell mit dem Auto erreichbar. Die Golfanlage Zell am See – Kaprun – Sallbach-Hinterglemm verfügt mit den Plätzen „Kitzsteinhorn“ und „Schmittenhöhe“ allein schon über 36 Löcher.

„Wir sind sehr froh, unseren Mitgliedern wieder einen neuen, ganz hervorragenden Platz zeigen und anbieten zu können“, sagt Rainer Goldrian, der Geschäftsführer der Pro Golf Tour. „Vielleicht kommt dessen Layout dem einen oder anderen Spieler ja ganz besonders entgegen.“ Mit inzwischen insgesamt vier Turnieren in Österreich gehört die Alpenrepublik mittlerweile zu den stärksten Auswärts-Destinationen der Pro Golf Tour. Die Zell Am See – Kaprun Open presented by SalzburgerLand ist dabei für Rainer Goldrian „fast so etwas wie ein erweitertes Heimspiel“: Schließlich sind es nur knapp zwei Stunden Fahrzeit von der Tour-Zentrale in München bis nach Zell am See.

Besucher sind in der gesamten Turnierwoche herzlich willkommen, der Eintritt ist an allen Tagen frei. Über das Turnier wird auf der Website der Pro Golf Tour zweisprachig unter www.progolftour.de und www.pro-golf-tour.com berichtet, ebenso gibt es Turnier-News, Fotos, Live Scoring und Ergebnisse auf den Facebook-Kanälen von Pro Golf Tour und GC Zell am See – Kaprun – Saalbach-Hinterglemm (www.golf-zellamsee.at).

Zell am See – Kaprun Open 2017 presented by SalzburgerLand

Termin:                                   17. bis 19. Juli 2017

Tour-Zugehörigkeit:                Pro Golf Tour

Tour-Kategorie:                      Offizielle Satellite Tour der Eurepean Tour

Veranstalter:                           Pro Golf Tour

Gastgeber-Club:                     Golfclub Zell am See – Kaprun – Saalbach-Hinterglemm

Platz:                                       Kitzsteinhorn (gespielt als Par 71)

Platzrekord:                            63 (Thomas Gögele, Deutschland, erzielt 2015)

Preisgeld:                               30.000 Euro

Siegerbörse:                           5000 Euro

Websites:                                www.progolftour.de

                                               www.pro-golf-tour.com

                                               www.golf-zellamsee.at

Facebook:                               www.facebook.com/PGA.progolftour

                                                www.facebook.com/golfzellamsee

AuerPowerFlatCat

Anzeigen

Developed in conjunction with Joomla extensions.