vergrößernresetverkleinern
Deutschland hilft
Endlich haben Deutschlands Golfer was zu lachen

In unserer Serie "Lesestoff für golffreie Tage" erfahren wir heute etwas über den Umgang mit Möchtegern-VIPs.

Möchtegern-VIPs bringen sich gerne mit dezentem Understatement ins Gespräch. Hier eine Bemerkung über ein Prominententurnier, da ein bisschen Name-Dropping und dann erzählt er so nebenher, wen er alles kennt, mit wem er schon einen draufgemacht hat, dass er mal Kumpel vom Gas-Gerhard war, als der noch den Kanzler gab, oder dass er den Boris berät, was leider nichts nützt. Ob man Interesse hätte: Er verschenke seine Karten für Bayreuth (1. Reihe), weil er lieber nach L.A. fliege, um eine neue Sendung auszutüfteln. Wegen seines neuen Thrillers Die Schweinerei müsste er sich eigentlich den Termin für die Oskarverleihung freihalten. Oh, wenn die anderen Flights wüssten, wer heute mitspielt!

Bei solchen Leuten heißt es SCHWEIGEN, um dann irgendwann, bevor er auf den Abschlag geht, endlich zu fragen:

»Bist du nicht …? Ich hab dauernd überlegt …«

»JA!«

»Bist du nicht der Elfi Runzke ihr Bruder?«

»Wie – wer, welche Elfi Runzke?«

»Nein? Na, schlag erst mal ab.«

Rumms.

»Gute Linie. Leider ins Aus. Also ich dachte, du wärst der Elfi ihr Bruder: Habt ihr nicht die kleine Tanke bei Queckbach gehabt, da wo es kürzlich gebrannt hat?«

»Was – wie?«

»Na, schlag erst mal ab.«

Wotsch.

»Ui, Wasser. Jetzt wird’s aber eng. Du liegst schon 5 auf dem Par 3. Handcap 13, das war’s dann wohl? Also die Elfi …«

»Ich kenne keine Elfi!«

»Aber du bist ihr doch wie aus dem Gesicht geschnitten. Wir sagen dazu Wetterauer Dickwurz-Kopp

»ICH KENNE KEINE ELFI!«

»Reg dich doch nicht auf. Ich dachte, du wärst der Elfi ihr Bruder. Weil du doch die ganze Familie kennst.«

»Wen kenne ich?«

»Na, du hast doch den Boris erwähnt, wo der Elfi ihr Mann ist. Und der Boris hat doch immer dem Oskar, dem die Schweinezucht gehört, dem hat er doch immer geholfen, die Wutzchen von Queckbach nach Unkeborn zur Schlachterei Herberger zu fahren. Auf dem Laster von unserm Gas-Gerhard, der wo so heißt, weil er immer rumfurzt.«

So in der Art.
Wetten, dass der Möchtegern-VIP bis zum Ende der Runde die Klappe halten wird? Falls ein unverbesserlicher Angeber oder Dummschwätzer dennoch weitermacht, bis der Geduldsfaden eines Mitspielers reißt, kann es gefährlich werden. Deshalb heißt das erste Gebot: Ruhe bewahren und keinesfalls laut oder gar gewalttätig werden. Da ich sehr unter übergriffigen Chaoten leide, aber zugleich verbale Konflikte verabscheue, habe ich immer kleine Karten dabei, zwei gelbe und eine rote.

Auszug aus: "Achtung Golfer! - Schlägertypen in Wald und Flur"

Auer Power XXIO

Anzeigen

Developed in conjunction with Joomla extensions.